Backups in der Haiilo Cloud

Für die Haiilo Public Cloud führen wir regelmäßige Backups durch, die den aktuellen Standards entsprechen. Backups geben uns die Möglichkeit, Daten im Falle eines Totalausfalls aus einem Backup wiederherzustellen. Zu diesem Zweck verwenden wir verschiedene Backup-Techniken.

  • Wir führen alle 5 Minuten inkrementelle Backups und tägliche Vollbackups in der Nacht durch, die in der Cloud zur einfachen Wiederherstellung gespeichert werden. Im Falle eines Datenverlusts können wir die Daten innerhalb von 24 Stunden wiederherstellen, da unser Recovery Point Objective (RPO) und Recovery Time Objective (RTO) beide auf 24 Stunden festgelegt sind.
  • Wir nutzen die integrierte Backup-Funktion des CloudSQLInstance-Dienstes, um sicherzustellen, dass die Backups in mehreren Zonen gespeichert sind.
  • Wir haben die Point-In-Time Recovery-Funktion aktiviert, die die Wiederherstellung von Daten ab einem bestimmten Zeitpunkt bis auf einen Bruchteil einer Sekunde über das Archivieren von Write-Ahead-Logs ermöglicht.
  • Binärdateien wie Bilder und Videos werden in einem Cloud-Speicherdienst unseres Cloud-Anbieters gespeichert, der auch eine Versionierung der Binärdateien bietet. Die Backups dieser Dateien werden ebenfalls in mehreren zonalen Isolierungen und verschlüsselt gespeichert.
  • Backups werden 14 Tage lang aufbewahrt, um sicherzustellen, dass wir alle eventuell verlorenen Daten wiederherstellen können.

Das Wiederherstellen einzelner Inhalte innerhalb einer Haiilo-Cloud-Umgebung und/oder einer gesamten einzelnen Haiilo-Cloud-Umgebung mithilfe eines Backups ist nicht möglich.

In der Private Cloud sind Backups je nach Plattform unterschiedlich strukturiert. Wenn Du Fragen dazu hast, kannst Du Dich an unseren Service Desk wenden.

War dieser Beitrag hilfreich?